Verfasst von: grr | Dezember 15, 2008

Die österreichische Innenpolitik im Web 2.0

Nach zaghaften Versuchen bei der Nationalratswahl sind die Web 2.0-Aktivitäten der österreichischen Innpolitik wieder ziemlich eingeschlafen. Ausnahmen sind natürlich vorhanden. mehr lesen…

Verfasst von: grr | Dezember 13, 2008

Dezembakalenda 11-13

Klassisch zum Wochenende eine Dreifachausgabe. Heute drei interessante Dinge:

1) Der Begriff, der in Österreich dieses Jahr am dritthäufigsten gegoogelt wurde, ist der Begriff „google“ (source)

2) Ein russischer Geschäftsmann wollte die Zeichenkombination „;-)“ markenrechtlich schützen lassen. Ist aber vor Gericht gescheitert. (source)

3) SängerInnen mit schwingendem Lauch sind keine Erfindung der Internet Meme Generation. Hier der Beweis: (via S.)

Verfasst von: grr | Dezember 11, 2008

Dezembakalenda #10 feat. Jodeljauch

Und wieder so was wie Musik. Musste ja auch mal sein. Heute lassen wir mal den Lauch tanzen. Kennt man zwar, na und? Außerdem: diesmal mit knackigen Beats rundherum. Hübsch.

Verfasst von: grr | Dezember 9, 2008

Dezembakalenda #9 feat. partielle Pervertierung

Ein paar Jahre nach Entstehen des letzten Filmchens hat die Musikrichtung bereits in Europa Fuß gefasst. Wir mussten es ja auch soweit kommen lassen.

Verfasst von: grr | Dezember 8, 2008

Dezembakalenda #8

Dank lastfm höre ich seit Tagen so gut wie alles, was mir die dortige Engine in das Johnny Cash Radio importiert. Bis jetzt fast nur Perlen. Aber „Okie from Muskogge“ von Merle Haggard ist schon hart an der Reaktionismus-Toleranz-Grenze.

Verfasst von: grr | Dezember 8, 2008

Hausverstände, Kardinäle und das ewig gleiche Lied

Einkaufen am 8. Dezember. Jahr für Jahr ein paar Schlagzeilen wert. Überhaupt scheint das mediale Interesse an Umsatzzahlen des Handels in der Adventzeit vollends in die Höhe zu schießen. „Unter den Erwartungen“, „über den Erwartungen“, „genau wie erwartet“, „Hoffnung auf den letzten Adventsamstag“, „Hoffen auf das Umtauschgeschäft“, „der Krise trotzen“,…man kennt das. Das hat auch der Handel langsam begriffen. Eine Lebensmittelkette mit gepriesenem Hausverstand hat heute nicht aufgemacht. „Ein Geschenk an die Mitarbeiter“, hieß es da. Schön. So schön, dass sogar Kardinal Schönborn in seiner täglichen Kolumne alle aufrief, dem Beispiel zu folgen. Einkaufen am 8. Dezember ist nämlich nicht okay, heißt es da.

Gut, Geschenke an Mitarbeiter sind selten und deshalb super. Wenn da nicht der Zeigefinger wäre, der sich in dieser Causa aber sowas von nicht zurückhalten kann. Weil nämlich der 8. Dezember ein traditionell super Tag für den Handel ist, nicht aber unbedingt für den Lebensmittelhandel. Und weil zwei andere Supermarktketten aus dem Hausdachverstandunternehmen (gerne nochmal lesen) heute sehr wohl offen hatten. Was lernen wir? Kardinalsfehler können gut gemachte CSR nochmal ordentlich puschen. Nur gut, dass die Mittel den Zweck heiligen.

Nach zähen Verhandlungen waren sich der aufstrebende Jungunternehmer Siegfried H. und der engagierte Verkäufer Herbert M. endlich einig und der Leasing-Vertrag war endlich unter Dach und Fach.

Nach zähen Verhandlungen waren sich der aufstrebende Jungunternehmer Siegfried H. und der engagierte Verkäufer Herbert M. einig und der Leasing-Vertrag war endlich unter Dach und Fach.

Verfasst von: grr | Dezember 7, 2008

Dezembakalenda #6-#7 feat. Produktideen

Nach einem Abend mit JournalistInnen, Reinhardt-SeminaristInnen und auch sonst allerlei netten „MenschInnen“ (inklusive B.K.-Lesung) heute eine Doppelnummer. Gute Ideen für den Weihnachtseinkauf und sonst auch lässig.

Verfasst von: grr | Dezember 5, 2008

Dezembakalenda #5 feat. El Mariachi

Barack Obama ist super. Barack Obama ist lässig. Sein Vorname hat laut namipedia hervorrangende Werte in den Attributen smart, sexy, freundlich, kreativ, jung, strong und sophisticated. Die Welt liebt ihn. Die Welt singt Lieder über ihn. Aber niemand hat das so wunderbar gemacht wie die Gruppe Mariachi Aguilas de Mexico.

Verfasst von: grr | Dezember 4, 2008

Dezembakalenda #4 feat. Cocktailrobotik

Die Roböxotica-Eröffnung ist nur noch gut drei Stunden entfernt, die Aufbauteams werden langsam fertig, alle sind müde. Auch egal. Was passiert, wenn man eine handelsübliche Mischmaschine mit Vodka Orange füllt und das ganze dann aus den Fugen gerät, das hat man im Vorjahr gesehen. Und ich musste putzen.

Verfasst von: grr | Dezember 3, 2008

Dezembakalenda #3 feat. Reden mit den Medien

Den ganzen Tag herumtelefoniert. Aus diesem Grund sehen Sie hier ein Beispiel, wie man eine Pressekonferenz so abhält, dass wirklich jeder darüber berichten wird.

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien